112


fwv logo 2018 160x59 transparent



- die letzte als eigenständige Ortsfeuerwehr

RK. Am Samstag, 30. Oktober 2010 fand bei schönem Herbstwetter die diesjährige Hauptübung der Feuerwehr Gelterkinden statt. Dies wird vermutlich die letzte als eigenständige Feuerwehr sein, ist doch per 01.01.2011 ein Feuerwehrverbund mit der Gemeinde Tecknau geplant (definitiver Entscheid fällt an den Einwohnergemeindeversammlungen von Gelterkinden und Tecknau im Dezember).

 

Detailausbildung an Vormittag mit dem Kader

Das Vormittagsprogramm mit dem Kader stand ganz im Zeichen der Detailausbildung. Im Dorfkern mussten anhand von geschilderten Szenarien taktische Erstmassnahmen getroffen werden. An einem weiteren Arbeitsplatz in der Bachgasse musste eine Oelsperre im Eibach erstellt werden. Im Zeughausareal schliesslich mussten verschiedene Räume von Rauch befreit werden. Zur Verfügung standen die drei verschiedenen Hochleistungslüfter der Feuerwehr Gelterkinden. Teamweise musste jeweils die gefundene theoretische Lösung der Aufgabe in die Praxis umgesetzt werden.

 

Einsatzübung in zwei Teilen am Nachmittag

Die eigentliche Hauptübung startete um 13.30 Uhr mit der Begrüssung der wiederum sehr zahlreich erschienenen Gäste. Im Anschluss begab sich das Kommando mit den Zuschauern zum alten Zeughaus an der Rünenbergerstrasse. In einem ersten Teil wurde vorgeführt (mit entsprechenden Erklärungen über Lautsprecher), wie die Vorgehensweise des Einsatzleiters in einem Brandfall ist. Ebenfalls wurden die Einsatzautomatismen (Schadenplatzsicherung, etc) und die Dringlichkeiten (Retten-Halten-Beheben) erläutert. Danach wurde der Einsatz der Hochleistungslüfter (inkl. den taktischen Überlegungen des Einsatzleiters) vorgeführt. Als dritter Teilbereich in einem möglichen Einsatz wurde eine Rettung mit dem Schlitten über eine Schiebeleiter gezeigt. Dabei konnte das Publikum die Arbeit des Trupps von nahem begutachten, wurde die Rettung doch auf der Plattform der Zuschauer durchgeführt.

Um 14.45 Uhr startete dann der Einsatz für die gesamte Mannschaft. Insgesamt mussten drei Rettungen unter Atemschutz ausgeführt werden (das Gebäude war mit zwei Nebelgeräten entsprechend verraucht worden). Parallel musste das fiktive Feuer mit verschiedenen Druckleitungen ab HLF bekämpft werden. Nach rund 35 Minuten wurde die Übung gestoppt.

 

Beförderungen und Austritte

Um 16.15 Uhr war alles bereit für den Schlussakt der diesjährigen Hauptübung. Als erstes wurden die 5 Rekruten nach Absolvieren der internen Grundausbildung zu Soldaten befördert. Nach dem Besuch der kantonalen Kurse konnten folgende weitere Beförderungen ausgesprochen werden: Sdt Martin Mohler, Sdt Thomas Bätscher und Sdt Niki Aebi zum Korporal und Kpl Andreas Mesmer zum Wachtmeister. Weiter wurden Wm Michele Del Greco und Wm Vladislav Bukejlovic durch GR und Löschvorsteher Raphael Graf per 01.01.2011 zum Leutnant befördert. Weitere Mutationen bei den Funktionen sind: Lt René Mauch gibt nach 16 Jahren die Leitung des ersten Zuges ab und übernimmt intern eine neue Aufgabe. Nach 19 Jahren gibt Wm Michael Gurtner die Funktion des Mot Uof in andere Hände. Auch er wird weiterhin aktiv Feuerwehrdienst in Gelterkinden leisten.

Durch unsere AdF wurden während dem laufenden Jahr rund 114 Kurstage absolviert.

Die Dankesworte von Gemeinderat und Löschvorsteher Raphael Graf an die Mannschaft wurden mit einem grossen Applaus quittiert.

Leider gab es auch Austritte zu verzeichnen: Aus verschiedenen Gründen verlassen folgende AdF die Feuerwehr: Rekr Thomas Drieschner (Wegzug), Sdt Michael Giacomelli (Ausschluss), Sdt Rico Tirri (altershalber), Wm Rafael Munoz (Beruf), Sdt Massimo Giardiello (Beruf), Sdt Mehmet Urun (Beruf), Sdt Daniel Camporesi (Wegzug) und Sdt Roland Oggenfuss (Wegzug). Altershalber treten Kpl Jörg Rieder (16 Dienstjahre, davon 5 in Gelterkinden) und Kpl Christoph Belser (16 Dienstjahre, davon 9 in Gelterkinden) aus der Organisation aus. Ihnen allen ein  grosses Dankeschön für das Engagement an den zahlreichen Übungen und Einsätzen!

Der Apéro für alle Gäste und AdF im Anschluss an das Abtreten wurde durch die Beförderten, Austretenden und Lt René Mauch und Wm Michael Gurtner gespendet. Vielen Dank!!!

Traditionell wurde der Tag mit einem feinen Nachtessen, zubereitet und serviert durch den Feuerwehrverein, abgerundet.

 

Login:

Schnellzugriffe:

button_wastun

wanted_button

inthelineofheat

Aktualisierungen: